Kontaktformular

Kontaktformular (Konditionen: Gas-, Stromversorgung, Tel.)

Kontaktdaten / Allgemein (Contact-Flap)
Was interessiert Sie?
Produkte (Contact-Flap)
Gasversorgung (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Gasverbrauch
Ihre Standorte
Stromversorgung Informationen (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Stromverbrauch
Ihre Standorte
Submit (Contact-Flap)

Nant de Drance ist ein komplexes Meisterwerk

Seit 1. Juli 2022 steht das Pumpspeicherkraftwerk Nant de Drance im Wallis in Betrieb. Um das Potenzial entfalten zu können, sind komplexe Instrumente für die Einsatzplanung nötig. Mit dem Ziel, die Flexibilität des Kraftwerks auf den Spot- und Intraday-Märkten auszuschöpfen.

Entdecken Sie mehr

Inbetriebnahme von Nant de Drance – ein wesentliches Element für die Versorgungssicherheit in der Schweiz und in Europa

Nach 14 Jahren Arbeit mit intensiven Testphasen nimmt das Pumpspeicherkraftwerk Nant de Drance im Wallis am 1. Juli 2022 seinen Betrieb auf. Mit den äusserst flexiblen sechs Maschinengruppen und einer Leistung von 900 MW spielt Nant de Drance eine wesentliche Rolle für die Stabilisierung des Stromnetzes der Schweiz und Europas. Es trägt zur Stromversorgungssicherheit in der Schweiz bei.

Medienmitteilung

«Beim Thema Energie läuft uns die Zeit davon.»

Der Verwaltungsratspräsident der Alpiq hat sich im April 2022 in der Zeitung «NZZ am Sonntag» zu wichtigen Energiethemen geäussert. Johannes Teyssen verwies im Interview unter anderem auf die unterlassenen Investitionen der Energieunternehmen in Kraftwerke in den letzten Jahrzehnten. Er kritisierte, dass unsere Gesellschaft von dem lebe, was unsere Mütter und Väter geschaffen haben.

Entdecken Sie mehr

Gondosolar: Das Projekt läuft auf Hochtouren

«Die Vorbereitungen laufen nach Plan», sagt Beat Imboden, Geschäftsführer der Energie Electrique du Simplon, EES, und Projektleiter Gondosolar, im Interview. Die Projektträger hoffen, dass der Kanton Wallis dem Bund noch im Herbst 2022 den formellen Vorschlag zur Festsetzung von Gondosolar im kantonalen Richtplan unterbreitet. Imboden: «Dies wäre ein weiterer Meilenstein.»

Entdecken Sie mehr

 

Alpiq auf LinkedIn