Kontaktformular

Kontaktformular (Konditionen: Gas-, Stromversorgung, Tel.)

Kontaktdaten / Allgemein (Contact-Flap)
Was interessiert Sie?
Produkte (Contact-Flap)
Gasversorgung (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Gasverbrauch
Ihre Standorte
Stromversorgung Informationen (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Stromverbrauch
Ihre Standorte
Submit (Contact-Flap)

Thermische Kraftwerke für ein stabiles Stromnetz

Thermische Kraftwerke wandeln Brennstoffe in Wärme, mechanische oder elektrische Energie um. Dazu zählen Gas- und Kernkraftwerke. Insbesondere Gaskraftwerke eignen sich dank ihrer hohen Flexibilität ausgezeichnet zum Ausgleich von Lastschwankungen im Stromnetz. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zu Sicherung der Stromversorgung.

Sicherheit und Umweltschutz haben Priorität

Alpiq besitzt und betreibt thermische Kraftwerke in der Schweiz, in Italien, Ungarn und Spanien. Die Energieerzeugung im Einklang mit der Umwelt hat bei uns oberste Priorität. Dazu gehören der schonende Umgang mit Ressourcen und eine emissionsarme Stromproduktion. Umweltschutz und Luftreinhaltung sind bereits beim Bau unserer thermischen Kraftwerke wichtige Faktoren. Die Anlagen verfügen über eine zertifizierte Umwelttechnik und eine sichere Überwachung. Wir ergreifen regelmässig Massnahmen zur Reduktion von Emissionen.

Gas-Kombikraftwerke

Gas-Kombi-Kraftwerke gehören mit ihrem hohen elektrischen Wirkungsgrad und ihrer Flexibilität zu den effizientesten konventionellen Kraftwerken. Wir besitzen Anteile von bis zu 100 Prozent an Gas-Kraftwerken in Ungarn, Italien und Spanien. Mit geringem CO2-Ausstoss und ausgestattet mit hochmoderner Technologie erfüllen sie zahlreiche Anforderungen wie eine zusätzliche Fernwärmeversorgung oder den Schnellstart. Jährliche Kontrollen garantieren die Arbeitssicherheit und das Umweltmanagement.

Anlagen, an denen Alpiq beteiligt ist

Kernkraftwerke

Kernkraftwerke produzieren grosse Mengen an Bandstrom. Rund um die Uhr. Sie sind insbesondere in den Wintermonaten von grosser Bedeutung für die Schweiz, wenn die inländischen Wasserkraftwerke nicht genügend Strom produzieren und das Ausland selbst einen erhöhten Strombedarf hat. Allein in der Schweiz stammen 40 Prozent der produzierten Elektrizität aus Kernkraftwerken. Alpiq selbst ist keine Betreiberin von Kernkraftanlagen, aber an den beiden Kernkraftwerken Gösgen (40%) und Leibstadt (32,4%) beteiligt.