Kohlekraftwerk Kladno

Der Kraftwerkskomplex von Alpiq Generation (CZ) s.r.o. in der Nähe von Prag unterstützt die Handels- und Vertriebsaktivitäten von Alpiq in Tschechien. Alpiq hat den Komplex, der derzeit aus fünf Kraftwerksblöcken besteht, im Jahr 2002 erworben. Neben dem primären Energieträger Braunkohle kann das Kraftwerk seit 2006 auch bis zu 10 Prozent Biomasse verfeuern. Modernste Technologie wandelt den Brennstoff in die Nutzenergien Strom und Dampf um. Effiziente Abgasreinigungsanlagen reduzieren die Schadstoffwerte. Alle drei Einheiten sind für die Stromproduktion mit Dampfentnahme ausgelegt. Rund 17 000 Haushalte in Kladno, zahlreiche öffentliche Gebäude (Spitäler, Schulen ) und Einkaufzentren sowie verschiedene Industriebetriebe nutzen die Fernwärme und beheizen ihre Räume mit Heisswasser aus dem Alpiq Kraftwerk. Im Jahr 2014 ist der ältere Block K3 durch den neuen K7 ersetzt worden.

Fakten & Zahlen

Kraftwerkstyp:

Kohlekraftwerk

Standort:

Kladno, Tschechien

Anzahl Turbinen:

3 Dampfturbinen, 2 Gasverbrennungsturbinen

Leistung:

523.8 MWel, 905 MWth

Beteiligung:

100 %

Inbetriebnahme:

2000

Mittlere Jahresproduktion:

2,1–2,2 TWhe

Kraftwerksbesichtigung:

Ja

Status:

in Betrieb

Zertifikate:

ISO 14001, OHSAS 18001

Weitere Informationen

Kraftwerk Kladno: Neuer Block im kommerziellen Betrieb

Baubeginn der neuen Einheit des Alpiq Kraftwerks in Kladno