Lastmanagement für Elektroautos – Intelligentes Laden mit genügend Energie

Der einfachste und häufigste Ort zum Laden eines Elektroautos ist zu Hause in der eigenen Garage. Für Hausbesitzer stellt das keine Probleme dar. Eine Wallbox ist schnell installiert und der Anschluss leicht verlegt. Was aber machen Mieter oder Eigentumsgemeinschaften? Immobilienverwalter, Hotelbetreiber oder Parkplatzverwalter? Sie stehen vor der Herausforderung, eine grössere Infrastruktur für den hohen Energiebedarf mehrerer Elektrofahrzeuge zu bauen. Oft ist der Netzanschluss aber nicht auf eine so hohe Belastung ausgelegt. Zudem sorgt der ungeregelte Ladevorgang für hohe Leistungsspitzen und damit hohe Netzgebühren. Um diese Herausforderungen zu meistern und Kosten zu sparen, bieten wir ein kostengünstiges und intelligentes Energiemanagement.

Keine Überlastung der bestehenden Gebäudeinfrastruktur

Unser dynamische Lastmanagement überwacht die Anschlusssicherungen und garantiert, dass die Elektrofahrzeuge optimal mit Energie geladen werden. Da immer mehr Energieversorger Ladestationen nur dann bewilligen, wenn sie bei Engpässen ferngesteuert abgeschaltet werden können, bieten wir auch diese Funktion an. Der Verteilnetzbetreiber kann mittels Rundsteuersignal das Lastmanagement ansteuern und so bei Überlast im Verteilnetz jederzeit eingreifen.

Kontrollierte und herstellerunabhängige Lastreduktion

Unser Xamax-EnergyController und die dazugehörige Software funktionieren mit Ladestationen von ABB, ABL eMH1, Keba, Mennekes, Schneider Electric, Phoenix und Zaptec. Weitere Hersteller werden kontinuierlich mit eingebunden. Schon heute arbeiten über 1000 Industriebetriebe, Hotels und Unternehmen mit der Energiemanagementlösung von Alpiq, die aus dem Produktportfolio von Xamax stammt.

Die Funktionen im Überblick

  • Viertelstündiges Lastmanagement und Echtzeit-Monitoring

  • Überwachung der Hauptsicherung als auch der Strangsicherung

  • Integrierte allpolige Strommessung für sekundenschnelle Laständerungen

  • Erkennung von Phasenasymmetrien und Schieflasten

  • Anzeige der Netzqualität und Transparenz über die Energieflüsse

  • Optionales Live-Dashboard zur Datenkontrolle mit Push-Meldungen

  • Systemerweiterungen für Batteriespeicher (z.B. zur Eigenverbrauchsoptimierungen von PV-Anlagen)

Eine skalierbare und nachhaltige Lösung

Bei einer Entscheidung für Alpiq sind unsere Kunden nicht auf eine endgültige Lösung festgelegt, sondern können das Energiemanagement jederzeit erweitern und ausbauen, falls sie zu einem späteren Zeitpunkt mehr Leistung für noch mehr Elektrofahrzeuge benötigen. So können Kunden mit einer Nennstromleistung bis 160 A und bis zu 4 Ladestationen klein einsteigen, das System aber jederzeit nach oben hin anpassen. Maximal können über den Xamax-EnergyController 256 Ladestationen angesteuert werden.

Unser Angebot

  • Erstellung des technischen Konzepts

  • Lieferung sämtlicher elektrotechnischer Komponenten

  • Installation und Inbetriebnahme

  • Unkomplizierter Service

  • Datenmanagement und Visualisierung

Ihre Vorteile

  • Kein Ausbau der bestehende Gebäudeinfrastruktur notwendig

  • Kosteneinsparungen bei Netzgebühren

  • Optimale Nutzung der Netzanschlussleistung

  • Transparenz über die Energieflüsse

  • Keine Komforteinbussen

Weitere Informationen

Ähnliche Produkte

Kontaktformular

Kontaktformular (solutions)

Kontaktformular (solutions)