Kontaktformular

Kontaktformular (Konditionen: Gas-, Stromversorgung, Tel.)

Kontaktdaten / Allgemein (Contact-Flap)
Was interessiert Sie?
Produkte (Contact-Flap)
Gasversorgung (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Gasverbrauch
Ihre Standorte
Stromversorgung Informationen (Contact Flap Options)
Ihr jährlicher Stromverbrauch
Ihre Standorte
Submit (Contact-Flap)
Lösen Sie die Rechenaufgabe und schreiben das Resultat hier ins Feld.

Vor den Toren Budapests

Reisen bleibt im Moment schwierig, besonders wenn man die Grenzen seines Landes überschreiten will. Den ganzen Sommer bieten wir Ihnen frischen Wind, indem wir Sie in Regionen führen, in denen sich Anlagen von Alpiq oder Partnerwerke befinden. Vielleicht verspüren Sie Lust, diese Orte bei Ihrem nächsten Ausflug auf eigene Faust zu entdecken?

Direkt am Ufer der Donau liegt das Kraftwerk Csepel – ein modernes Gas-Kombikraftwerk mit einer elektrischen Leistung von 403 MW. Es wurde im Jahr 2000 errichtet und ist das effizienteste Gas-Kombikraftwerk in ganz Ungarn. Mit seiner beinahe 100-prozentigen Verfügbarkeit deckt es rund sechs Prozent des landesweiten Strombedarfs ab. Das Kraftwerk wurde nach dem Stadtteil Csepel benannt und produziert nicht nur Strom, sondern auch Fernwärme und industriellen Dampf.

Der Stadtteil Csepel ist vor allem für seine industriellen Vergangenheit bekannt. Aufregend ist es dort allemal, aber einen entspannten Urlaubstag verbringt man lieber woanders. Budapest und der Plattensee sind vermutlich die bekanntesten Urlaubsorte Ungarns. Aber wohin verschlägt es die Ungarn selbst, wenn sie innerhalb der Landesgrenzen verreisen? Ágnes Fülöp, Procurement Assistant, nimmt uns mit in den Süden Ungarns.

Als Zielort wurde Pécs gewählt, die fünftgrösste Stadt des Landes im Südwesten Ungarns. Das wunderschöne Stadtzentrum lässt sich mit einem kleinen Zug erkunden, der die Besucher zu allen Sehenswürdigkeiten fährt und ihre jeweilige Geschichte erzählt. Ágnes empfiehlt die folgenden Orte, wenn Sie die Stadt Pécs und ihre Umgebung besuchen möchten:

  • Kathedrale St. Peter und Paul: Eine katholische Kirche und zugleich als Hauptkathedrale des Bistums Pécs.

  • Moschee Gazi Khassim: Eine römisch-katholische Kirche, die im 16. und 17. Jahrhundert aufgrund der osmanischen Eroberung als Moschee fungierte. Eines der Symbole der Stadt, das Gazi Khassim Pascha zwischen 1543 und 1546 erbauen liess.

  • Fernsehturm von Pécs: Dieser 197 Meter hohe Fernsehturm steht auf dem Berg Misina des Mecsekgebirges (535 Meter) und bietet eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform auf einer Höhe von 75 Metern.

  • Mecsextrém Park: Für alle, die Extremsportarten vor den Toren der Stadt Pécs ausüben wollen, und für Kinder ein absolutes Muss! Hier können Sie einen richtigen Adrenalin-Kick erleben. Es gibt zum Beispiel einen Hochseilgarten, eine Rutsche, eine Bobbahn im Wald, einen Rodeo-Bullen, einen Schiess-Simulator, einen Barfusspfad und eine Kartbahn.

  • Thermalbad Magyarhertelend: Dieses Thermalbad eignet sich mit seinen traumhaften Aussen- und Innenbecken und seinem Park mit alten Bäumen hervorragend zur Entspannung.

  • Die Abaligeter Stalaktitenhöhle: Diese Höhle ist mit ihren 466 Metern die längste Höhle des Mecsekgebirges und wir von einem Bach durchflossen. Bei 30 Grad Aussentemperatur herrschen in der Höhle angenehme 13 Grad.

Wenn Sie Ihren Urlaub in Ungarn verbringen und zu wenig Zeit für Pécs oder Budapest haben, können Sie immer noch das Kraftwerk Csepel besichtige und etwas über stromsparende Lösungen und Umweltbewusstsein erfahren.