Stromversorgung in Baden-Württemberg

In einer Bietergemeinschaft haben die EGT Energiehandel GmbH, Triberg, zusammen mit der Atel Energie AG, Offenburg, und der Stadtwerke Waldshut-Tiengen GmbH zwei Lose einer Ausschreibung der Oberfinanzdirektion Stuttgart gewonnen. In den kommenden zwei Jahren werden die Partner über 2'700 landeseigene Liegenschaften im Süden Baden-Württembergs mit einem Umfang von rund 135 Millionen Kilowattstunden Strom jährlich versorgen.

EGT, Waldshut-Tiengen und Atel gemeinsam erfolgreich

Zu den Abnahmestellen des Landes, die im Raum Südschwarzwald, Neckar/Alb, Oberschwaben und südlicher Oberrhein künftig von den Kooperationspartnern mit Strom beliefert werden, gehören unter anderem die Universitäten in Konstanz und Freiburg, Fachhochschulen, Gerichte, Polizeistationen und verschiedene Ämter.

Die Oberfinanzdirektion Stuttgart hatte die Stromversorgung für alle Dienststellen im Auftrag des Landes Baden-Württemberg in mehreren regionalen Losen europaweit ausgeschrieben. Die drei Partner haben zwei von acht Losen gewonnen, also 25 % des Gesamtumfangs. Durch die Kooperation von zwei mittelständischen Unternehmen und der deutschen Vertriebstochter des größten Schweizer Energiehändlers werden regionale Nähe und internationale Handelskompetenz zum Nutzen des Kunden gebündelt.