Stromausfall in der Region Aarau, Schöftland

Ein technischer Defekt in der 50-kV-Schaltanlage Gösgen hat heute Morgen zwischen 7.15 Uhr und 9.15 Uhr einen grösseren Stromausfall im Raum Aarau, Däniken sowie im Suhren- und Uerkental verursacht.

Kurz nach 7 Uhr sollte in der 50-kV-Schaltanlage beim Wasserkraftwerk Gösgen eine geplante Schaltung vorgenommen werden. Sie verursachte einen unbeabsichtigten Dominoeffekt wobei verschiedene Unterwerke nicht mehr mit Strom versorgt wurden. Dies hatte zur Folge, dass Teile der Stadt Aarau, die Gemeinde Däniken, sowie verschiedene Gemeinden im Suhrental und im Uerkental stromlos wurden.

Mit Umschaltungen gelang es Atel und den IBA Industriellen Betrieben Aarau, die Versorgung wieder herzustellen. Der Stromausfall in den verschiedenen Gemeinden dauerte deshalb unterschiedlich lang. Ab 9.15 Uhr war der Strom wieder bei allen Kunden verfügbar.

Die Ursache für den Defekt bei der Schalthandlung wurde noch nicht gefunden. Erste Anzeichen deuten auf einen Fehler in der 150-kV-Schaltanlage in Gösgen hin.

Aare-Tessin AG für Elektrizität Kommunikation und Energiepolitik