Kraftwerk Ruppoldingen produziert wieder Strom

Nach einem Unterbruch von 6 Monaten konnte im Kraftwerk Ruppoldingen die erste Maschinengruppe die Produktion wieder aufnehmen.

Die zwei Getriebeschachtturbinen mit einem Laufraddurchmesser von 5,9 Metern mussten im Frühjahr aufgrund eines Totalausfalles beider Getriebe nach einer Betriebszeit von knapp sechs Monaten abgeschaltet werden. Unter der sofort ins Leben gerufenen Task Force aus Kraftwerksbetreiber, Turbinenlieferant, Getriebehersteller und einem unabhängigen Sachverständigen konnten sehr breit angelegte Schadensermittlungen vorgenommen werden. Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen wurden vom Getriebehersteller MAAG in der Rekordzeit von nur sechs Monaten zwei komplett neue Getriebe geliefert.

Nach umfangreichen Tests an der Turbine und am Getriebe, wurde die Inbetriebsetzung einer Maschinengruppe erfolgreich abgeschlossen. Die erste der beiden von VA TECH HYDRO in Kriens gelieferten 11,5-MW-Maschinen steht somit für die kommerzielle Stromproduktion wieder zur Verfügung. Zurzeit wird das zweite Getriebe montiert, so dass anfangs Dezember beide Maschinen wieder voll für die Stromerzeugung eingesetzt werden können.

Die Einweihung des Kraftwerkes Ruppoldingen findet am 21. März 2002, zusammen mit dem erneuerten Wasserkraftwerk Gösgen statt. Zwei Tage später stehen Gösgen und Ruppoldingen am 23. März 2002 der Bevölkerung zur Besichtigung offen.

Atel Hydro AG