Atel und Görlitz gründen EuroDCS Energiedaten AG

Die Aare-Tessin AG für Elektrizität, Olten (CH), und die Görlitz Computerbau AG, Koblenz (D), gründen gemeinsam die EuroDCS Energiedaten AG. Die neue Firma bietet für Kunden auf den liberalisierten Energiemärkten in Europa Dienstleistungen im Bereich von Energieverbrauchsdaten an.

Spezialistin auf den liberalisierten Strommärkten

Die EuroDCS Energiedaten AG wird von den beiden Unternehmen unter Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe der zuständigen Behörden mit Sitz in Mainz (D) gegründet. Aare-Tessin AG und Görlitz Computerbau AG teilen sich das Aktienkapital zu je 50 %. Mit der Liberalisierung im Elektrizitätsbereich entsteht ein wachsender Datenverkehr zwischen Erzeugungs-, Energiehandels- und Vertriebsgesellschaften zur Messung und Abrechnung von Energielieferungen. Beschaffung, Austausch, Verwaltung und Standardisierung dieser Daten wird für die Marktteilnehmer zu einem wichtigen Geschäftsfeld. Die EuroDCS Energiedaten AG spezialisiert sich auf die Erfassung und den Transport solcher Energiemessdaten und erbringt für ihre Kunden umfassende Dienstleistungen und Produkte im Zusammenhang mit der Verwaltung aller Verbrauchs- und Lastdaten.

Die Görlitz Computerbau AG ist im Bereich Messdatenkommunikation in Deutschland tätig. Sie unterhält Geschäftsbeziehungen zu mehr als 300 Energieunternehmen in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt 70 Mitarbeiter und erarbeitet einen Jahresumsatz von rund 20 Mio. DEM. Die Aare-Tessin AG für Elektrizität, Atel, ist das grösste Energiehandelsunternehmen in der Schweiz. Die Atel verfügt über langjährige Erfahrungen im internationalen Stromhandel. Sie beschäftigt rund 2800 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz beläuft sich auf 1,8 Mrd. CHF.

Die EuroDCS Energiedaten AG wird ihren Sitz in der Rheinland-Pfälzischen Landeshauptstadt Mainz haben. Das neue Unternehmen wird von Ralf Hoffmann (Görlitz Computerbau AG) und Hubert W. Zimmermann (Atel AG) geleitet.

Aare-Tessin AG für Elektrizität Görlitz Computerbau AG