EN |DE |FR |IT
Alpiq in: Europa

Medienmitteilung: 03.07.2017 07:00

Alpiq steigt ins Power-to-Gas-Geschäft ein

Alpiq Logo Blau

Lausanne - Alpiq übernimmt die Diamond Lite S.A., die Schweizer Spezialistin für Wasserstoffgas-Erzeugungsanlagen. Alpiq erweitert damit ihr Leistungsportfolio um Power-to-Gas-Produktionsanlagen und wird diese für europäische Industriekunden planen, schlüsselfertig errichten sowie deren Vermarktung anbieten. Mit der Akquisition folgt Alpiq ihrer Strategie, die Marktpräsenz in den Energiedienstleistungen weiter auszubauen und gezielt in Wachstumsfelder zu investieren.

Die strategische Akquisition von Diamond Lite, der Schweizer Spezialistin für Wasserstoffgas-Erzeugungsanlagen, erfolgt vor dem Hintergrund der fortschreitenden Dekarbonisierung der Gesellschaft. Bislang fossil geprägte Sektoren wie Mobilität oder Wärme/Kälte können in Zukunft verstärkt mit Brenn- und Treibstoffen versorgt werden, die aus CO2-neutraler, erneuerbarer Elektrizität erzeugt wurden. Diese unter dem Begriff „Power-to-Gas“ bekannten Sektorkopplungs-Lösungen eröffnen neue Geschäftsmöglichkeiten für die Energiedienstleisterin Alpiq.

Alpiq verfügt bereits heute über umfassende Kompetenzen und Erfahrung im industriellen Anlagenbau und Energieservicegeschäft. Künftig erweitert das Unternehmen sein Leistungsportfolio um Power-to-Gas-Produktionsanlagen und wird diese für europäische Industriekunden planen, schlüsselfertig errichten sowie deren Vermarktung anbieten. Mit der Akquisition der Diamond Lite erwirbt Alpiq Zugang zu marktführendem Spezial-Know-how. Die Unterzeichnung des Kaufvertrags und das Closing erfolgten am 30. Juni 2017. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Akquisition folgt der Strategie von Alpiq, ihre Marktpräsenz in den Energiedienstleistungen weiter auszubauen und gezielt in Wachstumsfelder zu investieren.

Lösung zur CO2-neutralen Brenn- und Treibstoffgewinnung

Herzstück des Power-to-Gas-Prozesses ist die Elektrolyse, welche es ermöglicht, aus Strom und Wasser das energiereiche Wasserstoffgas herzustellen. Der gewonnene Wasserstoff kann direkt als Energieträger verwendet werden. Alternativ kann der Wasserstoff mit CO2 zu Methangas oder flüssigen Brenn- und Treibstoffen synthetisiert werden. Durch die Bindung von freiem CO2 bei der Erzeugung entsteht ein klimaneutraler Brenn- und Treibstoffzyklus. Mögliche Anwendungsgebiete der Technologie sind in der Transportlogistik und künftig in der Luftfahrt.

Das von Alpiq akquirierte Unternehmen Diamond Lite mit Sitz in Herisau pflegt eine langjährige, erfolgreiche Partnerschaft mit Proton OnSite, dem globalen Marktführer für die fortschrittlichste Elektrolysetechnologie und ergänzt damit das Leistungsportfolio optimal.

Weitere Informationen zu Alpiq: www.alpiq.com

Akquisition

Sabine Labonte - Media

Sabine Labonte

Media Relations

T: +41 62 286 71 10

medien@­alpiq.­com


Lukas Oetiker - Investors

Lukas Oetiker

Investor Relations

T: +41 62 286 75 37

investors@­alpiq.­com

Medienmitteilungen abonnieren

Zurück zur Übersicht