EN |DE |FR |IT
Alpiq in: Europa

Energie mit Zukunft

Medienmitteilung: 22.09.2016 18:00

Alpiq beabsichtigt Verkauf des Gas-Kombikraftwerks in Budapest

Csepeli II Erőmű

Lausanne – Alpiq plant im Rahmen der Portfoliobereinigung nicht strategischer Beteiligungen die Veräusserung des Gas-Kombikraftwerks Csepel in Budapest mit 403 MW Leistung. Mit dem Erlös aus dem Verkauf wird Alpiq ihre Nettoverschuldung weiter reduzieren.

Medienmitteilung: 09.09.2016 17:30

Anleihen-Rückkauf: Alpiq baut Verschuldung weiter ab

Alpiq Logo

Lausanne – Die Alpiq Holding AG (Alpiq) schliesst ihren dritten Rückkauf von Anleihen mit Fälligkeiten 2017 bis 2021 erfolgreich ab. Insgesamt werden Anleihen über 218 Mio. CHF zurückgekauft. Das Unternehmen reduziert damit seine Bruttoverschuldung und die Finanzierungskosten weiter.

Story: 07.09.2016

Flexible Wasserkraft ersetzte KKG-Strom

Bieudron

In der Nacht vom 2. auf den 3. September 2016 hat Alpiq innert weniger Minuten einen Produktionsstopp im Kernkraftwerk Gösgen (KKG) durch Aktivierung der Turbinen in vier Wasserkraftwerken ausgeglichen. Ein eindrückliches Beispiel für die Flexibilität der Wasserkraft.

Story: 31.08.2016

Alpiq EnerTrans schliesst Ausbau der Schaltanlage in Veytaux ab

Alpiq EnerTrans hat die Schaltanlage in Veytaux ausgebaut und erweitert.

Das Pumpspeicher-Kraftwerk der Forces Motrices Hongrin-Léman SA wird ausgebaut und verdoppelt seine Leistung. Die bestehende 220-kV-Schaltanlage in Veytaux VD musste daher erneuert und erweitert werden. Im Auftrag von Swissgrid hat Alpiq EnerTrans den fünf Jahre dauernden Ausbau von A bis Z geplant und realisiert.